Vivantes Rehabilitation

Informationen für Patienten und Angehörige

Eine Reha hilft nach einem Klinikaufenthalt oder bei chronischen Krankheiten wieder "auf die Beine zu kommen". Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Reha-Antrag und wie es danach weiter geht.

Die Vivantes Rehabilitation in Berlin-Schöneberg ist auf ambulante Reha-Maßnahmen bei kardiologischen, neurologischen, orthopädischen oder onkologischen Erkrankungen spezialisiert.

Doch bevor ein Reha-Training beginnen kann, heißt es: Formalitäten klären. Denn Rehabilitationsmaßnahmen werden nur auf Antrag von Versorgungsträgern genehmigt und damit finanziert. Wie ein Reha-Antrag aussieht und was Sie und Ihre Ärztin oder Ihr Arzt dabei ausfüllen müssen, finden Sie unter: So beantrage ich eine medizinische Reha.

Ambulante oder stationäre Reha?

Da Sie beim Reha-Antrag auch angeben müssen, ob Sie eine ambulante oder eine stationäre Reha in Anspruch nehmen möchten: Was ist der Unterschied zwischen einer ambulanten und einer stationären Reha?

In einer ambulanten Reha trainieren Sie tagsüber in einer Reha-Einrichtung, fahren danach aber wieder nach Hause. Die Reha-Tagesklinik sollte daher in der Nähe Ihres Wohnortes sein –maximal 45 Minuten Fahrtzeit entfernt.

Eine ambulante Reha hat den Vorteil, dass Sie näher in Kontakt mit Ihrer Familie und Ihrem weiteren ärztlichen Team bleiben – und das Erlernte auch gleich im Alltag anwenden. Bei ambulanten Reha-Maßnahmen gibt es gewisse Zuzahlungspflichten.

Bei einer stationären Reha sind Sie in einer Reha-Klinik untergebracht. Während Ihrer verordneten Reha-Zeit trainieren, lernen, essen und schlafen Sie in dieser Einrichtung.

Die stationäre Unterbringung ermöglicht es Ihnen, sich völlig herausgelöst aus dem Alltag um Ihre gesundheitlichen Probleme zu kümmern. Bei dieser Reha-Form kommen Zuzahlungen auf Sie zu.

Grundsatz: Ambulant vor Stationär

Medizinisch unterscheiden sich ambulante und stationäre Rehabilitationsmaßnahmen überhaupt nicht: Bei beiden Formen erhalten Patientinnen und Patienten täglich ein ganzheitliches Reha-Programm aus spezialisierten Therapiemodulen.

Da auch bei der Reha der Grundsatz gilt – ambulant vor stationär –, werden stationäre Reha-Therapien oft nur bewilligt, wenn Sie sich zu Hause vorübergehend nicht alleine versorgen können (Treppen steigen, Anziehen, etc.) oder dort zu viele Verpflichtungen haben, die Sie von Ihrer Genesung abhalten würden. Besprechen Sie die Entscheidung für eine ambulante oder eine stationäre Reha auch mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt.

Was Sie über Ihre Reha wissen müssen

2. Die Anmeldung

Informationen zur Anmeldung in der Reha-Tagesklinik und was Sie dafür und Ihr anschließendes Training mitbringen sollten.

Aufnahme in der Reha-Tagesklinik

Häufige Fragen

Das Wichtigste in Kürze: Hier finden Sie kurze Antworten auf Ihre Fragen rund um die Reha.

Fragen zur Reha

Reha-Tagesklinik in Schöneberg

Erhalten Sie einen ersten Eindruck: Virtueller Rundgang durch unsere Reha-Tagesklinik.

Die Tagesklinik kennenlernen