Stage Slider Bild
Veröffentlicht am 29. November 2019

Vivantes Klinikum Neukölln feiert Richtfest

Neubau für Psychiatrie und Somatik entsteht auf dem Gelände

Am 29. November 2019 begehen die Vivantes Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, die Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin und die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie in Neukölln ihr Richtfest für ein neues Gebäude, das seit April 2019 gebaut wird. 48 Psychiatriebetten finden darin Platz sowie 68 Betten für die Hämatologie, Onkologie und Strahlentherapie, die aus dem Haupthaus in den Neubau umzieht. Damit werden die bestehenden Stationen maßgeblich entlastet. Rund 20 Mio. Euro soll der Neubau kosten.

Dr. Johannes Danckert, Regionaldirektor Region Süd/West: „Im Zuge der Neugestaltung, Gesamtsanierung und Weiterentwicklung des Klinikstandortes Neukölln ist die Errichtung dieses Neubaukomplexes ein wichtiger Schritt für eine noch bessere Versorgung unserer Patientinnen und Patienten und erleichtert die Arbeitsabläufe für unsere Beschäftigten.“

Das viergeschossige Gebäude wird in Modulbauweise errichtet und liegt in großzügigen Freianlagen. Es gibt einen durch Bepflanzungen eingerahmten, geschützten Patientengarten, durch den ein Rundweg führt. Auch Sportanlagen wie eine Tischtennisplatte und ein Basketballkorb sowie ein Kräuterbeet und ein Sinnesparcour sind für die Patient*innen geplant. Der Neubau ist unterirdisch durch ein Trassen- und Gangsystem mit einer Anlage zum automatischen Warentransport aber auch durch einen Personengang an das Haupthaus des Standortes angebunden.   

Der Neubau in Modulbauweise soll im Frühjahr 2020 bezugsfertig sein.

Vivantes Klinikum Neukölln