Stage Slider Bild
Veröffentlicht am 25. Mai 2020

Eigene Kardiologie für Vivantes Klinikum Kaulsdorf – mit neuem Chefarzt

Klinik für Innere Medizin in zwei Kliniken aufgeteilt

Aus eins mach zwei: Schon seit 1. Januar 2020 gibt es zwei eigenständige Kliniken für Innere Medizin am Vivantes Klinikum Kaulsdorf. Chefarzt der neuen Klinik für Innere Medizin und Kardiologie wird der bisherige leitende Kardiologe, Dr. Jens-Uwe Röhnisch. Die neu zugeschnittene Klinik für Innere Medizin - Gastroenterologie, Diabetologie und Geriatrie wird weiterhin von Chefarzt Dr. Hans-Ulrich Jahn geleitet.

Wachsender kardiologischer Versorgungsbedarf

Der Grund für die Aufteilung ist die anhaltende stärkere Nachfrage nach kardiologischer Versorgung und das damit verbundene Wachstum der Kardiologie im Klinikum Kaulsdorf. Zuletzt wurde deshalb ein weiterer Linksherzkathetermessplatz gebaut und das Medizinische Versorgungszentrum im Klinikum Kaulsdorf um das Fach Kardiologie ergänzt.

Dr. Jens-Uwe Röhnisch:„Als Chefarzt freue ich mich, in einem hochmotiviertem Team die kardiologische Versorgung der Patienten in unserem „Kiez“ fortführen und weiterentwickeln zu können. Besonders wichtig ist mir eine patientennahe, freundliche und kompetente Arbeit, in der auch die Ausbildung unserer Assistenten nicht zu kurz kommt. Für unsere Patientinnen und Patienten wird die Umstrukturierung keine spürbaren Auswirkungen haben.“

Chefarzt Dr. Jens-Uwe Röhnisch ist seit der Gründung der Kaulsdorfer Kardiologie in leitender Funktion tätig. Er war bislang stellvertretender Chefarzt, leitender Oberarzt und Bereichsleiter Kardiologie. Vor seiner Tätigkeit in Kaulsdorf war Dr. Röhnisch von 1988 bis 1999 sowie von 2002 bis 2004 im Klinikum im Friedrichshain tätig, somit von Beginn an bei Vivantes dabei.  Dr. Röhnisch hat in Berlin Medizin studiert. Seine medizinischen Schwerpunkte sind neben der Interventionellen Kardiologie die Herzschrittmacher- und ICD-Therapie sowie als Hypertensiologe die Diagnostik und Therapie der arteriellen Hypertonie. Er engagiert sich als Vorstandsmitglied des Berliner Herzinfarkt-Registers ebenfalls für die Qualitätssicherung und die kardiologische Versorgungsforschung. Außerdem ist Dr. Röhnisch Mitglied im Weiterbildungsausschuss I der Berliner Ärztekammer.

Über das Vivantes Klinikum Kaulsdorf

Das Vivantes Klinikum Kaulsdorf verfügt über acht medizinische Fachabteilungen und 434 Betten für die medizinische Versorgung. Rund 42.000 Patientinnen und Patienten – davon etwa 26.000 ambulant und 16.000 stationär werden von insgesamt 121 Ärztinnen und Ärzten, 303 Pflegekräften und 111 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Funktionsdienstes versorgt, die sich für die Gesundheit und das Wohl von Menschen aus Marzahn-Hellersdorf, Treptow-Köpenick und dem Brandenburger Umland engagieren. In der Geburtsklinik erblicken jährlich mehr als 1.150 Babys das Licht der Welt.